TATORT Haustür:
Sichern Sie Ihr Zuhause – es lohnt sich!

Haustüren, meist zur Straßenseite gelegen, bergen für Einbrecher ein hohes Entdeckungsrisiko. Trotzdem wählen Sie immer öfter diesen Zugang, da viele Außentüren allein mit körperlicher Gewalt, ohne den Einsatz von Werkzeug, schnell zu überwinden sind. Geprüfte und zertifizierte einbruchhemmende Haustüren ab der Widerstandsklasse RC 2 bieten hingegen guten Schutz. Gleiches gilt für die Widerstandsfähigkeit von Keller- und Nebeneingangstüren.

Haustüren von WIRUS

Polizeilich empfohlen gemäß den Widerstandsklassen RC 2 und RC 3

Zertifizierung durch das anerkannte Prüfinstitut ift.

Das Landeskriminalamt gibt im Auftrag der Kommission Polizeiliche Kriminalprävention (KPK) Herstellerverzeichnisse mit geprüften und zertifizierten einbruchhemmenden Produkten heraus.
WIRUS-Haustüren aus Kunststoff und aus Aluminium sind dort bis zur Widerstandsklasse RC 3 gelistet: www.k-einbruch.de/sicherheitstipps

Geprüfte und zertifizierte Sicherheit:

Einbruchhemmung nach DIN EN 1627-2011-09, RC 2 N / RC 2 / RC 3:
Bietet Schutz gegen Aufbruchversuche der verschlossenen Haustür:

  • mit körperlicher Gewalt wie Gegentreten, -springen, Schulterstoß, Hochschieben, Herausreißen (Vandalismus)
  • Der Täter versucht mit einfachen Werkzeugen wie Schraubendreher, Zange und Keilen die verschlossene Haustür aufzubrechen
  • bei RC 3 zusätzlich:
    der Täter versucht mit einem Stemmeisen (Kuhfuß)
    das Bauteil aufzubrechen


Ausstattung RC 2 N / RC 2:

  • 3-fach Verriegelung mit 2 Stahlschwenkriegeln
  • 3 aufliegende Haustürbänder
  • durchgehende Schließleiste
  • Bandseitensicherungen
  • Falzluftbegrenzungen
  • Schutzbeschlag gem. DIN 18257 Klasse ES 1
    (wahlweise mit Sicherheitsrosette oder mit Sicherheitsprofilzylinder)
    Anbohrschutz im Schlossbereich
  • RC 2: geprüfte und zertifizierte Haustürfüllung


Ausstattung RC 3: wie oben, jedoch:

  • 5-fach Verriegelung mit 4 Stahlschwenkriegeln
  • 3 Edelstahl-Rollenbänder
  • Schutzbeschlag gem. DIN 18257 Klasse ES 2
    (wahlweise mit Sicherheitsrosette oder mit Sicherheitsprofilzylinder)

Die Sicherheitsrosette
Sie schützt den Profilzylinder
gegen Aufbohren.

Die Stahlschwenkriegel
Die robusten Stahlschwenkriegel senken sich aus dem Türflügel in die Schließleiste am Blendrahmen und verzahnen beide derart stabil, dass einem Aufhebelversuch erfolgreich Widerstand geleistet wird.

Das automatisch verriegelnde Schloss
Beim Zuziehen der Haustür wird die sichere Verriegelung an allen wichtigen Sicherheitspunkten automatisch aktiviert.
Einmal zugezogen, gilt diese Haustür auch für Versicherungen als abgeschlossen.
Entriegelt wird von außen mit dem Schlüssel und von innen durch Betätigung des Drückers.

Mehr Infos im Prospekt
Hier downloaden

Die Bandseitensicherung
Bei der Bandseitensicherung verzahnen widerstandsfeste Sicherungsbolzen Blendrahmen und Türflügel auf der Bandseite miteinander.

Der Türwächter
Der in das Schließsystem integrierte Türwächter öffnet die Haustür zunächst nur einen Spalt breit. Erst eine Entriegelung erlaubt freien Zutritt. Die verdeckten Schlossteile werden beim Aufschließen von
außen und mit einem Knauf von innen ver- oder entriegelt.

Das intelligente Zutrittsystem
Das Zutrittsystem mit Fingerscan-Funktion oder numerischer Tastatur aus Edelstahl ersetzt den herkömmlichen Schlüssel.
Das ist nicht nur besonders praktisch, sondern auch sicherer als ein Schlüssel, der verloren, gestohlen und gefälscht werden kann.

© 2021 by WIRUS Fenster